Slideshow Website

 
 

Loki, der spanische Herzensbrecher

Hola – Buenos Dias. Mein Name ist LOKI, meine 9 Geschwister und ich sind am 26. Juni 2012 auf der schönen spanischen Insel Mallorca auf die Welt gekommen.

Meine Mami ist eine Zigeuner Hündin (American Staffordshire Terrier) und mein Papa (Pitbull-Dogo Argentino-Mix) lebt bei einem Deutschen, der auch auf der Insel wohnt.

Eines Tages wollten die Zigeuner-Menschen mich und meine Geschwister nicht mehr, scheinbar kosten wir zu viel … und unsere Mami hatte nicht mehr genügend Milch, um uns alle zu ernähren, also mussten wir weg. Ich und vier meiner Geschwister hatten großes Glück und haben Menschen gefunden. Wir waren ja auch extrem süße Babys, wer kann denn da nein sagen?! Was mit den anderen passiert ist…? Gott hab‘ sie selig.

Mit 4 Wochen und knapp 3 Kilo kam ich dann zu meiner Menschenmami. Natürlich hab‘ ich meine richtige Mami total vermisst, aber meine neue Mami gab sich total Mühe, damit ich mich wohl und geborgen fühlte. Mami und ich blieben noch ein Weilchen in Mallorca. Ich war am Strand spielen, im Meer schwimmen und immer unterwegs. Im September ging es dann mit dem Flieger ins schöne Österreich – meine neue Heimat.

Ich musste in die Welpenschule und den Junghundekurs gehen.

Die Zeit verging und ich wurde immer größer und schwerer und dann kam auch immer mehr mein Zigeuner-Gen zum Vorschein. Meine Mami war am Verzweifeln mit mir, ich wollte einfach nicht hören und nur das machen, was ich wollte. Ich zerrte immer an der Leine, ging immer zick-zack und MUSSTE einfach immer zu anderen Hunden hinlaufen.

Mami hörte nach einiger Zeit und vielen grauen Haaren von einer Hundespezialistin. Sabine Offenberger heißt diese Frau. Und diese Trainerin hat mein Leben und das von meiner Mami sehr verändert.

Mit ihr macht das Lernen viel Spaß, auch wenn das Training manchmal hart ist. Sabine hat auch selber gaaaaanz viele Hunde, alle super lieb. Am Liebsten sind mir Neva und Lola… die muss ich immer küssen, weil sie so süß sind! Da kommt eben der spanische Liebhaber in mir durch!

Mittlerweile komm ich immer zurück, wenn Mami mich ruft oder pfeift. Ich bleib‘ liegen, geh‘ brav Fuß – mit oder ohne Leine – und hab auch keine Probleme mit anderen Hunden. Ich bleib‘ zuhause auf meinem Platz liegen, wenn ich hingeschickt werde, belle nicht, wenn mich ein anderer Hund anbellt oder es an der Tür läutet.

Ich  bin froh, dass sich meine Mami mit Sabine getroffen hat. Sie hat mein Leben lebenswerter und stressfreier gemacht. Mami sagt immer: Ich bin stolz auf dich, mein Zigeuner  – und das macht mich glücklich.

Hier möchte ich mich bei Sabine bedanken. DANKE, DANKE, DANKE!!!

Danke, dass du mir Gehorsam beigebracht hast & danke, dass du auch meiner Mami viel gelernt hast. Ich bin zwar nicht perfekt, aber das ist ja keiner.

Und eines möchte ich noch an die Hundewelt da draußen weitergeben:

Manche von uns haben leider eine nicht so schöne Vergangenheit, nicht so schöne Erfahrungen mit anderen Hunden oder auch Menschen. Manche haben Angst, manche sind stürmisch oder ab und zu taub, sind unsicher und nervös.

Doch wenn ihr auch so ein Glück habt wie ich und ihr einen Menschen gefunden habt, der euch liebt und nur das Beste für euch will und sich ein unbeschwertes Miteinander wünscht, dann trefft euch mit Sabine Offenberger.

Die versteht uns Hunde und lehrt den Menschen uns auch besser zu verstehen.

Gebt euch Mühe und seid brav und lernfreudig! Es macht großen Spaß zu lernen und Erfolg zu haben, denn das eine oder andere Leckerli springt immer für uns raus, wenn wir was richtig gemacht haben.

Und ein bisschen Lauser darf man sein, sonst wär´s ja langweilig.

Adios, euer Loki

Jetzt ebenfalls zum stolzen Hundebesitzer werden!

Das Formular dient zur unverbindlichen Kontaktaufnahme. Anmeldungen oder ähnliches sind erst nach persönlicher Bestätigung gültig. Eine Teilnahme am Hundewandern ist erst nach einem Haustermin möglich. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen im Impressum

Zurück zur Übersicht

Straßenhund vs. Wohnungseinrichtung

Mein Name ist Chica. Ich komme ursprünglich aus Spanien und lebte dort ca. 6 Monate auf der Straße.

... weiterlesen

Hundewanderung Atschreit